Roberto Blanco ein „Neger“?

Was habe ich gelacht!!!

Wie Bayerns Innenminister Herrmann (CSU) es nun wirklich gemeint hat, als er bei Plasberg sagte, dass „Roberto Blanco [.] immer ein wunderbarer Neger“ gewesen sei , will ich nicht beurteilen, denn CSU-Innenminister-Exegese tu ich mir nicht an. Nur ist es aber so, dass Roberto Blanco tatsächlich in seiner Showkarriere die Rolle (!) des „Negers“ hervorragend ausgefüllt hat und damit Hermann wiederum Recht mit seiner Titulierung hat, ja gar ungewollt zum subtilen Kritiker des Rassismus in diesem Land geworden ist.

Denn wäre ich ein Schwarzer in den Siebzigerjahren, dem es an echter Integration in Deutschland gelegen wäre, nämlich nicht als exotisches oder vermeintlich US-amerikanisierendes Beiwerk im Showbiz ausgestellt zu werden, sondern vielleicht die Karriere als Bankangestellten angestrebt hätte, ich wäre angesichts der augenrollenden Auftritte von Herrn Blanco vor Scham im Boden versunken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s