Die WM ist eine verdeckte Despotensteuer

Was sehen wir auf dem Bildschirm? Einen Rasen, Bande oben, Bande unten. Ob dieser Rasen ein russischer ist oder in der westlichen Welt wächst, macht optisch keinen Unterschied. Würde nicht hin und wieder ein „Russia 2018“-Logo prangen, könnte die derzeitige Fußball-WM auch in Guatemala stattfinden.

Wäre ich Putin, ich müsste, wenn es mir um die Außenwirkung ginge, Sorgen über eine ganze Menge rausgeschmissenes Geld machen. Allein die Kosten für die Bestechungsgelder im Bewerbungsverfahren müssen enorm gewesen sein. Letztlich ist die WM eine verdeckte Despotensteuer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s